Klassische Massage

Die Massage ist wohl das älteste und ursprünglichste Heilmittel der Menschheit.
Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um die mechanische Beeinflussung von Körperzonen durch kneten, streichen, reiben und sanftes drücken.
Je nach Grifftechnik und Druckstärke setzt man dabei einen Reiz an Haut, Unterhaut, Bindegewebe oder Muskulatur welcher entspannend oder auch aktivierend wirken kann.
Durch Spezialtechniken kann auch eine Beeinflussung entfernterer Körpergebiete und innerer Organe erreicht werden.

    Allgemeine Wirkungen:
  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
  • Psychische Entspannung
  • Anxiolytische Effekte
  • Reduktion von Stresshormonen (u.a. Cortisol)
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: