Alles halb so wild

Und siehe da: alles wieder einmal halb so wild. Schönes Haus, nette Kolleg/innen und nach 5 Wochen Pause war es richtig gut wieder einmal neue Inputs zu bekommen. Außerdem war es schön, zu merken daß die Sache mit dem Therapeut-Patient-Kontakt-herstellen schön langsam in mein natürliches Verhaltensrepertoire übergeht.
Und ein bißchen überraschend: Patienten mit einem Altersdurchschnitt von….sagen wir mal 42?
Überraschend deshalb, weil das ungefähr 28 Jahre unter dem Durchschnitt liegt den ich bisher zu betreuen hatte (wenn man anfängt bei 65-jährigen von jungen Patienten zu sprechen, merkt man daß sich die Relationen irgendwie geändert haben). Was aber wiederum bitte keinesfalls als Beschwerde oder sonstwie negativ aufzufassen ist – lediglich eine Tatsache. Wir haben uns letztes Jahr schon gewundert wo denn eigentlich all die jungen Leute landen die sich verletzen?

Oder ist nur die Anzahl an alten Menschen die sich verletzen so enorm groß, daß der Rest in der Masse untergeht? Ich hab mal gelesen, daß in einem einzigen mittelgroßen Wiener Krankenhaus pro Tag sechs Oberschenkelhalsbrüche operiert werden. (Zur Erklärung: Oberschenkelhalsbruch ist DIE klassische Verletzung, die sich ältere Menschen bei einem Sturz zuziehen).
Sechs pro Tag!
Kaum vorzustellen wie oft das in ganz Wien bzw. Österreich passiert!

Apropos Krankenhaus…muß jetzt aufhören…und das hängt nur damit zusammen daß mein Essen gleich fertig ist und nicht etwa weil gleich die neue Staffel dieses rührseligen Pseudo-Ärzte-Liebes-Kitsch-Dramas Grey´s Anatomy anfängt 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: